Wissenswertes

Aufklappen/Zuklappen


Erdschale

Im Laufe der Jahrhunderte haben sich verschiedene Bräuche auch im Bereich des Beerdigungszeremoniells bzw. der Trauerzeremonie bei Beerdigungen breit gemacht. Einige dieser Rituale haben eine tiefere Bedeutung, andere wiederum dienen auch dazu, dass die Angehörigen des oder der Verstorbenen das Abschiednehmen besser verarbeiten und durchlaufen können. Die Trauer wird im psychischen Bereich in verschiedene Phasen unterteilt und diese Werden oftmals auch bei den Bestattungsriten aufgegriffen. Am bekanntesten dürfte dabei wohl sein, dass die männlichen Trauergäste eine Handvoll Erde auf den Sarg werfen. Dieser Brauch hat verschiedene Hintergründe, zum einen dient er dem Loslassen und Beitragen am Zeremoniell des Begrabens, zum anderen ist dieser Brauch auch religiös verankert. Damit dieser Brauch auch würdevoll durchgeführt werden kann wird am Grab eine Erdschale aufgestellt, aus der die Trauergäste dann die Erde entnehmen können. Es gibt verschiedene Ausführungen der Erdschale, darunter auch solche Modelle, die anhand eines Spießes direkt in den Boden gesteckt werden können.


« zurück