Wissenswertes

Aufklappen/Zuklappen


Bestatterbedarf

Bestattungsunternehmen kümmern sich nach dem Tod eines Menschen um alles was notwendig ist, um dessen sterbliche überreste in angemessener Weise beizusetzen. Heute ist es üblich, dass der Leichnam eines Menschen von dem zuständigen Bestattungsunternehmen abgeholt und bis zur Beisetzung auch von diesem aufbewahrt wird. Doch zwischen diesen beiden Punkten gibt es eine Reihe von Abläufen, die das Bestattungsunternehmen ebenfalls erledigt, und dafür ist auch Bestatterbedarf nötig. Zum einen muss der Sterbefall beim zuständigen Standesamt gemeldet werden, spätestens am dritten Werktag nach dem Tod. Das Standesamt stellt dann eine Sterbeurkunde aus. Zum anderen kümmert sich das Bestattungsunternehmen auch um die Leichenwaschung, die ebenfalls ein Bestandteil der hygienischen Totenversorgung bzw. der Vorbereitung des Leichnams zur Bestattung ist. Die Leichenwaschung folgt einem bestimmten, festgelegten Ablauf. Anschließend wird der Leichnam eingekleidet und eingesargt. Allein an diesen Tätigkeiten kann man erkennen, dass ein Bestattungsunternehmen eine Vielzahl an Hilfsmitteln und anderen Produkten benötigt, um die Arbeit fachgerecht verrichten zu können - dabei spricht man dann auch von Bestatterbedarf. Eine große Auswahl an Bestatterbedarf findet man heute auch im Internet.


« zurück